Sind bei einer Gross-WG (15 Schlafzimmer, 4 Bäder, gemeinsamer Wohnraum und Küche, insgesamt 3 Geschosse) spezielle Brandschutzmassnahmen zu ergreifen?

Gross-WGs sind Wohnnutzungen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie in Mehrfamilien- oder Einfamilienhäusern.

Insbesondere zu beachten sind die maximal erlaubte Fluchtweglänge von 35 m, das Freihalten der Fluchtwege und die Abschlüsse gegenüber dem Treppenhaus. Die Eingangstüren zu den Wohnungen müssen einen Feuerwiderstand von 30 Minuten gewährleisten.

Das gilt, wenn Personen ohne besondere Bedürfnisse in der WG wohnen. Sobald auch Menschen anwesend sind, die fremde Hilfe benötigen, liegt ein Sonderfall vor. Dann müssen spezielle Brandschutzmassnahmen ergriffen werden.

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.