Welche Dokumente gehören zu den Revisionsunterlagen, die dem Eigentümer abgegeben werden müssen?

Bei Gebäuden der Qualitätssicherungsstufe QSS 1 bestehen die Revisionsunterlagen in der Regel aus:

  • Brandschutz- und Revisionsplänen
  • Instandhaltungsunterlagen von haustechnischen Anlagen und technischen Brandschutzeinrichtungen wie Brandmelde- oder Sprinkleranlagen
  • Lagepläne sowie Unterlagen für Wartung und Unterhalt von freiwilligen Brandschutzeinrichtungen
  • allfällige Nutzungsvereinbarungen
  • Übereinstimmungserklärungen von Installateuren

In die Qualitätssicherungsstufe QSS 1 fallen Gebäude bis 30 m Höhe mit den Nutzungen Wohnen, Büro, Schule, Parking über Terrain, Industrie und Gewerbe sowie Landwirtschaft – vorausgesetzt es bestehen keine speziellen Brandrisiken.

In welche Qualitätssicherungsstufe Ihr Gebäude gehört, finden Sie auf der Infoplattform Brandschutz «Heureka» im Fachthema «Stufen der Qualitätssicherung».

Bei grossen und komplexen Objekten ab Qualitätsstufe QSS 2 sind die Revisionsunterlagen umfangreicher. Sie können folgende Dokumente umfassen:

  • Brandschutzkonzept
  • Brandfallsteuerungsmatrix
  • Dokumentation der Integraltests
  • Instandhaltungsunterlagen
  • Pflichtenheft Sicherheitsbeauftragter Brandschutz
  • Checklisten für Wartung und Unterhalt von Brandschutzeinrichtungen
  • Nutzungsvereinbarungen
  • QS-Konzept Brandschutz
  • Konzept für Revisionsunterlagen

 Zu den Unterlagen gehören zudem die Revisionspläne:

  • Brandschutzpläne
  • Flucht- und Rettungswegpläne
  • Einsatzpläne für die Feuerwehr
  • Lüftungspläne
  • Lagepläne Brandmelde- und Sprinkleranlagen

Weitere Informationen siehe Brandschutzrichtlinie 11-15 «Qualitätssicherung im Brandschutz».

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.