Neuerscheinung in der Lignum-Dokumentation Brandschutz: 4.2 «Bauteile in Holz – Anschlüsse bei Bauteilen mit Feuerwiderstand»

In der Lignum-Dokumentation Brandschutz ist ab sofort ein neuer Teil lieferbar, der Anschlusssituationen für den Holzbau auf der Grundlage der Brandschutzvorschriften VKF 2015 klärt. Die Publikation dient als Planungshilfe für den Zusammenschluss von Decken und Wänden und ist von der VKF als Stand-der-Technik-Papier (STP) anerkannt. Sie leistet einen weiteren wichtigen Beitrag zur Qualitätssicherung im Holzbau.

Die Neuerscheinung legt dar, wie Bauteile aus Holz in den Anschlussbereichen feuerwiderstandsfähig zu konstruieren und auszuführen sind. Die dargestellten Anschlusslösungen haben den Stellenwert genormter Anschlüsse. Sie basieren im Grundsatz auf rechnerischen Beurteilungen nach den Bemessungsverfahren in der Lignum-Dokumentation Brandschutz sowie auf Brandversuchen und allgemeinen konstruktiven Überlegungen im Holzbau und Brandschutz.

Die aufgeführten Anschlusslösungen können zur Nachweisführung für Anschlüsse von Holzbauteilen mit Feuerwiderstand und Anschlüsse von Bauteilen RF1 mit Holzanteilen verwendet werden. In der Publikation sind verschiedene Anschlusssituationen sowie mögliche Massnahmen zu Begrenzung der Brandausbreitung bzw. -weiterleitung systematisch dargestellt.

Im Detail behandelt werden Bauteilabschlüsse, Elementstösse, Zusammenschlüsse (Hohlräume, Längsfugen, Auflager, Lagesicherung und Verbindungsmittel) sowie Bauteilfugen und Anschlüsse an VKF-anerkannte Bauteile. Konstruktionsbeispiele veranschaulichen das Vorgehen zur brandschutztechnischen Überprüfung eines Anschlusses.

Die Dokumenation 4.2 «Bauteile in Holz – Anschlüsse bei Bauteilen mit Feuerwiderstand» ist online bestellbar bei Lignum.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.