Wie muss eine brandabschnittsbildende Holzbalkendecke bei zwei übereinander liegenden Wohnungen konstruiert sein? Muss sowohl die Decke der unteren als auch der Boden der oberen Wohnung REI 30 sein oder reicht eine entsprechende Bodenbekleidung in der oberen Wohnung? Die Balkenquerschnitte betragen 180 × 180 mm.

Grundsätzlich muss ein Deckenaufbau den geforderten Feuerwiderstand von oben wie von unten gewährleisten. Das heisst aber nicht, dass er zwingend von oben wie auch von unten mit dem geforderten Feuerwiderstand verkleidet werden muss. Das Deckensystem muss als Ganzes die gemäss Ihren Angaben geforderten REI 30 erbringen.

Die Lignum Holzwirtschaft Schweiz (die Dachorganisation der Schweizer Wald- und Holzwirtschaft) hat mit der Lignum- Dokumentation Brandschutz 4.1 «Bauteile in Holz» ein Stand-der-Technik-Dokument herausgegeben, mit dem ein solcher Deckenaufbau mit verschiedenen Materialien individuell zusammengestellt werden kann.

Wir empfehlen Ihnen, sich von einem erfahrenen Holzbauer oder Holzbauingenieur beraten zu lassen, der Ihnen einen geeigneten Aufbau zusammenstellen kann.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.