Was bedeutet K60?

Dies ist eine Klassifizierung für Bekleidungen, die zur Kapselung von Bauteilen verwendet werden, welche den Anforderungen an den Feuerwiderstand und/oder die Brennbarkeit nicht genügen.

Bei den Bekleidungen handelt es sich um Baustoffe, die nachweislich erhöhten Temperaturkriterien genügen (z. B. gegenüber einer normalen Brandschutzplatte). Kapselungen werden insbesondere für Holzbauteile eingesetzt, die der Anforderung an nichtbrennbare Bauteile entsprechen müssen (also z. B. in vertikalen Fluchtwegen mit der Anforderung REI 30-RF1 oder REI 60-RF1).

Weitere Informationen zum Thema Kapselung finden Sie auf der Infoplattform für Brandschutz Heureka unter dem Fachthema Baustoffe und Bauteile in Holz und in folgendem Beitrag.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.