In unserem Heizungsraum befindet sich ein grosser Ölbrenner. Der Öltank ist in einem separaten Raum installiert. Im Heizungsraum möchten wir eine Wand einziehen, um einen Kellerraum zur Lagerung von Material einzurichten. Welche Anforderungen werden an die Wand und an die Türe gestellt? Wie dick muss die Schicht aus Fermacell sein? Sind weitere Vorgaben zu beachten?

Objekt: Wohnen, 11 m bis 30 m hoch, im Kanton Bern

In Gebäuden mit mehreren Brandabschnitten müssen Feuerungsaggregate wie Ölbrenner in separaten Heizräumen aufgestellt werden. Der geforderte Feuerwiderstand von Wänden und Türen hängt von der Nennwärmeleistung der Heizung ab:

Bis 70 kW:

  • Trennwand: gleicher Feuerwiderstand wie die nutzungsbezogene Brandabschnittsbildung, jedoch mindestens EI 30, im Untergeschoss EI60
  • Türe mindestens EI 30

Ab 70 kW:

  • Trennwand mindestens EI 60
  • Türe mindestens EI 30, die Türe muss in Fluchtrichtung öffnen

Dicke und Konstruktion der Trennwand sind nach der Dokumentation des Lieferanten (Fermacell Brand & Schallschutz und Fermacell Wände/Decken) oder nach den Dokumentationen von Lignum auszuführen.

Andere Bauprodukte, die Sie verwenden dürfen, sind in der Publikation «Allgemein anerkannte Bauprodukte» der VKF aufgelistet.

Weitere Informationen zur Auslegung von Heizräumen finden Sie auf der Infoplattform für Brandschutz Heureka unter der Nutzung Wohnen im Thema «Heizungen, Öfen und Cheminées» oder in der Brandschutzrichtlinie 24-15 «Wärmetechnische Anlagen».

2 Gedanken zu “In unserem Heizungsraum befindet sich ein grosser Ölbrenner. Der Öltank ist in einem separaten Raum installiert. Im Heizungsraum möchten wir eine Wand einziehen, um einen Kellerraum zur Lagerung von Material einzurichten. Welche Anforderungen werden an die Wand und an die Türe gestellt? Wie dick muss die Schicht aus Fermacell sein? Sind weitere Vorgaben zu beachten?”

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.