Ein Gewerbegebäude hat eine Fläche von 2400m2. Damit ist es zu gross für ein Gebäude mit geringen Abmessungen. Alle anderen Anforderungen, die an diese Gebäudekategorie gestellt werden, sind aber erfüllt. Kann ich das Gebäude mit Brandmauern in vier Abschnitte von 600m2 aufteilen, die je als Gebäude mit geringen Abmessungen gelten?

Objekt: Gewerbe <1000MJ/m2, max. 2 Stockwerke, im Kanton Bern

Dieser Fall ist, wie Sie richtig schreiben, in den Brandschutzvorschriften nicht explizit geregelt. Aus Sicht des Brandschutzes interpretieren wir die Situation folgendermassen:

Mit der Bildung von Brandmauern wird das Objekt in einzelne Gebäude unterteilt. Damit ist die Betrachtung, dass die einzelnen Gebäude in die Kategorie «Gebäude mit geringen Abmessungen» fallen, im Sinn einer objektbezogenen Lösung grundsätzlich möglich. Dies muss aber mit der zuständigen Stelle abgesprochen werden. Je nach geplanten Nutzungen ist dies der Feueraufseher der Gemeinde oder die Fachstelle für Brandschutz der GVB.

Da es sich um einen Gewerbebetrieb handelt, müssen möglicherweise auch weitergehende Anforderungen des Arbeitsrechts bezüglich der Fluchtwege (Beurteilung durch das Beco) in die Überlegungen miteinbezogen werden. Zudem stellen sich wahrscheinlich weitere bau- und zivilrechtliche Fragen, die hier nicht abgehandelt sind.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.