Wir suchen spannende Umbau- und Sanierungsprojekte für Videos auf Heureka

Bei Umbauten, Sanierungen, Umnutzungen oder Erweiterungen gelten die gültigen Brandschutzvorschriften, auch wenn das Gebäude nach älteren Vorschriften erbaut wurde. Dabei gilt das Prinzip der Verhältnismässigkeit, allgemeingültige Regeln gibt es nicht. Was bedeutet das? Welche Massnahmen sind bei einem Projekt notwendig? Wir suchen spannende Umbau- und Sanierungsprojekte für Videos auf Heureka weiterlesen

Wir haben in unserer Einstellhalle mit 48 Plätzen einen Raum, der mit einem Gitter abgeschlossen ist. Der Hauswart lagert darin Rasenmäher, Hochdruckgerät, Bodenwischgerät, Besen, Pneus und diverses Kleinwerkzeug. Ist das zulässig?

Objekt: Einstellhalle, 11m bis 30m hoch, Kanton Bern

Aus Sicht des Brandschutzes macht es keinen Unterschied, ob Material und Geräte auf einem Parkplatz oder in einem vergitterten Raum deponiert sind. Wir haben in unserer Einstellhalle mit 48 Plätzen einen Raum, der mit einem Gitter abgeschlossen ist. Der Hauswart lagert darin Rasenmäher, Hochdruckgerät, Bodenwischgerät, Besen, Pneus und diverses Kleinwerkzeug. Ist das zulässig? weiterlesen

In unserer Überbauung wurde anstelle eines geplanten Notausstiegs aus der Tiefgarage (separate Treppe) der Notausgang durch unser Haus gelegt. Dies hat zur Folge, dass jedermann aus der Tiefgarage ohne Schlüssel jederzeit in unser Haus gelangt. Gibt es dazu eine Lösung, dass dieser Fluchtweg durch unser Haus nur im Notfall für jedermann offen ist?

Die Lösung ist eine elektrische Absicherung der Aussentüre nach SN EN 13637. In unserer Überbauung wurde anstelle eines geplanten Notausstiegs aus der Tiefgarage (separate Treppe) der Notausgang durch unser Haus gelegt. Dies hat zur Folge, dass jedermann aus der Tiefgarage ohne Schlüssel jederzeit in unser Haus gelangt. Gibt es dazu eine Lösung, dass dieser Fluchtweg durch unser Haus nur im Notfall für jedermann offen ist? weiterlesen

Werden ab und zu Kontrollen durchgeführt, ob in einer Einstellhalle unrechtmässig Gegenstände gelagert oder vor dem Fahrzeug abgestellt werden?

Objekt: Einstellhalle, Hochhaus, Kanton Bern

Einstellhallen unterliegen grundsätzlich der Eigenverantwortung. Im Kanton Bern gibt es dafür keine gesetzlich vorgeschriebenen periodischen Kontrollen. Werden ab und zu Kontrollen durchgeführt, ob in einer Einstellhalle unrechtmässig Gegenstände gelagert oder vor dem Fahrzeug abgestellt werden? weiterlesen

In unserem Haus gibt es 6 Eigentumswohnungen. Die Nachbarn im 2. Stock belegen mit einem Schuhschrank und Dekoration fast ein Drittel der Fläche des Treppenhauses und man hat schon mit zwei normalen Einkaufstaschen Mühe durchzukommen. Kann man aus feuerpolizeilichen Gründen auf ein freies Treppenhaus bestehen?

Objekt: Eigentumswohnungen, 11 m bis 30 m hoch, Kanton Bern In unserem Haus gibt es 6 Eigentumswohnungen. Die Nachbarn im 2. Stock belegen mit einem Schuhschrank und Dekoration fast ein Drittel der Fläche des Treppenhauses und man hat schon mit zwei normalen Einkaufstaschen Mühe durchzukommen. Kann man aus feuerpolizeilichen Gründen auf ein freies Treppenhaus bestehen? weiterlesen

Brandmauern und ihr Feuerwiderstand

Brandmauern sind nicht zu verwechseln mit brandabschnittsbildenden Wänden oder Decken. Diese sorgen lediglich dafür, dass ein Brand nicht in benachbarte Brandabschnitte übergreift. Die Anforderungen an eine Brandmauer sind höher: Sie muss auch dann stehen bleiben, wenn das Gebäude auf einer Seite der Mauer einbricht.

Brandmauern und ihr Feuerwiderstand weiterlesen

Ich möchte eine Brandschutzmauer zwischen einem dreistöckigen Wohnhaus und der angebauten Scheune mit Werkstatt und Garage errichten. In der Scheune sollen später Wohnungen gebaut werden. Was ist zu beachten betreffend Ziegelsteindicke oder speziellen Steinen? Beraten Sie auch vor Ort?

Objekt: Wohnhaus mit Scheune, Werkstatt, Garage und Schafstall, bis 11 m hoch, Kanton Bern

Wenn die Gebäude ausschliesslich als Wohnungen genutzt werden, ist keine Brandmauer notwendig. Jede Wohnung muss jedoch als separater Brandabschnitt mit 30 Minuten Feuerwiderstand ausgebildet sein. Ich möchte eine Brandschutzmauer zwischen einem dreistöckigen Wohnhaus und der angebauten Scheune mit Werkstatt und Garage errichten. In der Scheune sollen später Wohnungen gebaut werden. Was ist zu beachten betreffend Ziegelsteindicke oder speziellen Steinen? Beraten Sie auch vor Ort? weiterlesen

Sind in einem Schulhaus Wasserlöschposten gefordert?

Objekt: Schule, 11m bis 30m hoch, Kanton Bern

In einem Schulhaus sind keine Wasserlöschposten, aber Handfeuerlöscher vorgeschrieben. Informationen zu deren Anzahl und Standort finden Sie auf der Infoplattform für Brandschutz «Heureka», unter der Nutzung «Schule/11m bis 30m/Feuerlöscher». Sind in einem Schulhaus Wasserlöschposten gefordert? weiterlesen